RSS

Bücher - Aktuell

Literatur: Philip Roth ist tot

Er galt als bedeutendster US-Schriftsteller seiner Generation und verfasste mehr als 25 Romane. Jetzt ist Philip Roth im Alter von 85 Jahren gestorben.

Literatur: Olga Tokarczuk erhält internationalen Man-Booker-Preis

Die Jury überzeugte sie mit "wundervollem Esprit, Fantasie und literarischer Ausdruckskraft": Die polnische Autorin Tokarczuk wird für ihr Buch "Unrast" ausgezeichnet.

Srebrenica: "Der Krieg hat einen Sklaven aus mir gemacht"

Um dem Massaker von Srebrenica zu entkommen, floh der damals 18-jährige Emin ins Gebirge. Auch 22 Jahre später kann er die Angst, die Schreie, die Toten nicht vergessen.

Thea Dorn: Patriotismus als Gegenzauber

Die Autorin Thea Dorn will den Rechten einige Begriffe entreißen und fordert einen aufgeklärten Kulturnationalismus. Sie erkauft ihre Thesen durch gefährliche Unschärfen.

Saskia Hennig von Lange: Der Blick in den eigenen Abgrund

Melancholie und Wahn: In Saskia Hennig von Langes Roman "Hier beginnt der Wald" gerät ein banaler Umzug zur Reise ins Innere und auf existenzielles Terrain.

Flirt: Der stille Tod der Koketterie

Es gibt eine Art zu flirten, die Hierarchien nicht bestätigt, sondern sprengt. Dass wir nach #MeToo den Sinn dafür verlieren, zeigt ein Blick in die Literaturgeschichte.

Wolfgang Frommel: Dichter, Held und Triebtäter

Judenretter und Dichterführer: Jahrzehntelang versammelte Wolfgang Frommel in Amsterdam einen Kreis junger Männer um sich. Schuf er einen Hort des Missbrauchs?

Political Correctness: Wir brauchen Kunst als Störenfried

Political Correctness schadet der Kunst, denn die ist niemals eine Meinungsäußerung. Bleiben wir fähig, Vielfalt und Widersprüchliches in unser Denken zu integrieren!

Frank Schirrmacher: Kreis ohne Meister

Intrigen, Demütigungen und Triumphe: Vier Jahre nach dem Tod des "FAZ"-Herausgebers Frank Schirrmacher erscheint eine erste Biografie.

Shmuel Shapira: Der Hut macht den Mann

Die Werkstatt von Shmuel Shapira ist 160 Jahre alt. Kunden aus aller Welt kommen zu dem Wiener Hutmachermeister. Es geht nicht um Konsum, sondern um Lebensphilosophie.

Zeit Online