RSS

Bücher - Aktuell

Literaturpreis: Ingeborg-Bachmann-Preis wird im Internet vergeben

Die renommierte Preisverleihung ist wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden. Nach Protesten von Jurorinnen soll sie nun digital stattfinden.

Literaturpreis: Clemens Setz erhält Heinrich-von-Kleist-Preis

Für die Jury ist der österreichische Autor ein "literarischer Extremist im besten Sinne", der seine Leser stets aufs Neue verblüffe: Nun wird Setz erneut ausgezeichnet.

"Alles unter dem Himmel": Ewiger Friede?

Der chinesische Philosoph Zhao Tingyang geht tief in die Kulturgeschichte und lässt kein gutes Haar an der europäischen Tradition. Seine Alternative ist aber fragwürdig.

Marc Elsberg: "Keiner kann wissen, was kommen wird"

Marc Elsberg lässt in seinen Thrillern regelmäßig die Gesellschaft kollabieren. Taugt die Corona-Krise für einen neuen Bestseller? Oder ist sie dafür zu wenig Katastophe?

Sterben: Nachbar Tod

In Rumänien stiftet das Lebensende ungeahnte Gemeinschaft, in der Schweiz ist es äußerst privat. So oder so kann der Umgang damit Trost spenden. Wenn er denn möglich ist.

Uwe Timm: "Das habe ich mir wirklich nicht vorstellen können, dass heute ein so breites Spektrum reaktionär wählt."

Für Uwe Timms Roman "Morenga" hat Robert Habeck ein Nachwort geschrieben. Vor Timms 80. Geburtstag trafen wir beide zum Interview. Dort ging es natürlich auch um Corona.

Langeweile: Ein bisschen Ewigkeit

In der sozialen Distanz wächst in pandemischen Zeiten auch die Langeweile, könnte man meinen. Richtig ist aber eher: Auch jetzt müssen wir ihr bewusst eine Chance geben.

"Das Gewicht der Worte": Monumentale Biederkeit

Pascal Merciers neuer Roman heißt "Das Gewicht der Worte" – und der Leser trägt einigermaßen schwer daran. Bericht von einer schleppenden Lektüre

"k-punk": Wie Spritzer Wasser ins Gesicht nach einem Haschkeks zu viel

Von der Essaysammlung "k-punk" des 2017 verstorbenen Autors Mark Fisher kann man viel lernen. Etwa, warum unsere Traurigkeit mit dem Wirtschaftssystem zusammenhängt.

Buchbranche: Verlage am Abgrund

Das Coronavirus treibt die Buchbranche in eine Krise. Die Buchhändler bleiben auf ihren Büchern sitzen und Amazon will sich auf Haushaltswaren konzentrieren.

Zeit Online


Soraya Levin: Politologin, freie Redakteurin und Rezensentin

Diese Seite drucken