RSS

Bücher - Aktuell

"Sechs Koffer": Und dann lachten sie alle

Ausweichen, andeuten, weiterreden: Maxim Biller erzählt in seinem Roman "Sechs Koffer" vom Nichtgesagten einer permanent sprechenden jüdischen Intellektuellenfamilie.

Come together! Das ultimative EU-Sommercamp

Wir lassen uns doch von Kurz, Orbán oder Salvini den Spaß nicht verderben: Alle in den Reise-Bus, Blaskapelle und Schnaps dazu. Die absolut beste Idee zur Rettung Europas

Thilo Sarrazin: Wer schafft hier wen ab?

Thilo Sarrazins neues Buch "Feindliche Übernahme" wurde von seinem Verlag abgelehnt. Waren seine Positionen etwa überraschend? Ein Treffen mit dem Autor und dem Verleger

Dialekt: Die Summe aus Region und Person

Zu Hause wurde der ostpreußische Dialekt der Mutter geübt. Auf dem Spielplatz in Rheinhessen aber hörten wir andere Mundarten. Das Eigene und das Fremde mischten sich.

"Ehrensache, Jeeves!": Beim Adel ist immer Sonntag

Solchen Blödsinn soll man lesen? Unbedingt! P. G. Wodehouses hochkomischer Roman "Ehrensache, Jeeves!" aus dem Jahr 1938 macht süchtig nach dem britischen Autor.

Deutscher Buchpreis: Maxim Biller und Helene Hegemann für Deutschen Buchpreis nominiert

Die Jury des Deutschen Buchpreises hat in Frankfurt ihre diesjährige Longlist bekannt gegeben. Darunter sind Autoren wie Maxim Biller, Arno Geiger und Helene Hegemann.

James Baldwin: Gegen Finsternis hilft nur die Liebe

James Baldwin war einer der bedeutendsten schwarzen Intellektuellen, aber er war vor allem ein Romantiker. Sein Roman "Beale Street Blues" zeigt dies einmal mehr.

V. S. Naipaul: Die Mitte ist nirgendwo

Stets war V. S. Naipaul auf der Suche nach einer Heimat zwischen den Kulturen. Das prägte das Schaffen des britischen Literaturnobelpreisträgers. Ein Nachruf

Sommerferien: Bloß keine Ferienspiele!

Genervte Lehrer trieben uns Kinder durch die Sommerhitze. Ich habe es gehasst und um Erlösung gefleht. Sie kam. Folge 5 unserer Schriftstellerserie "Ferienflimmern"

"Existenzkrise der Demokratie": Im Zweifel liberal bleiben

Was lässt sich heute aus Weimar lernen? Jens Hacke entdeckt in seinem Buch "Existenzkrise der Demokratie" erstaunlich starke Verteidiger der Republik.

Zeit Online


Soraya Levin: Politologin, freie Redakteurin und Rezensentin

Diese Seite drucken