Die geheimnisvollsten Stätten

Reader's Digest

Plagt Sie das Fernweh und die Sehnsucht und Neugier auf eine andere Welt? Und wissen Sie nicht, wie Sie Ihre Reisepläne in die Tat umsetzen können? Dann lassen Sie sich doch einfach mit Reader’s Digest zu den „geheimnisvollsten Stätten von Mensch und Natur“ bringen und erkunden Sie grandiose Naturwunder neben von Menschenhand geschaffener Wunder in Afrika, Europa, Asien, Ozeanien und Amerika.

Setzen Sie sich in eine der zwölf Meter langen Feluken und lassen sich ganz ohne Ruder- und Motorgeräusch nur vom Wind flussaufwärts auf dem Nil durch ein dichtes Meer von Wasserhyazinthen treiben. Folgen Sie den Spuren James Cooks ins Paradies und tauchen Sie ein in die magischen Momente von Tahiti, Bora-Bora und der Insel Hiva Oa, auf der der Maler Paul Gauguin seine letzte Ruhestätte hat. Oder atmen Sie schwül-feuchte Tropenluft und hören Sie die Stimmen des Dschungels am Amazonas, einem der gewaltigsten Flüsse der Welt. Genießen Sie bei einer Rast in Belém den frischen Fisch unter einem Schatten spendenden Mangobaum.

Wo auch immer Ihre Reise Sie hinführt. Dem Zauber der Natur und jahrtausende alter Kulturen kann man auf dieser von Reader’s Digest gestalteten Route nicht entfliehen.

Ob donnerndes Rauschen der Natur der riesigen in die Tiefe stürzenden Kaskaden des Sambesi, der Victoriafälle, ob inmitten der endlosen Savanne zwischen Antilopen und Gnus die hochgewachsenen Massais in der Serengeti, ob tiefgrünes undurchdringbares Dschungelparadies im einstigen Gondwanaland Madagaskar, mit seinen über tausend Jahre alten Affenbrotbäumen und den zwischen scharfkantigen Felsen springenden Lemuren oder ob die ewige geheimnisumwitterte Stadt am Nil, Theben, aus Steinblöcken mit über 60 t Gewicht erbaut, mit riesigen Obelisken und Statuen, mit Sphingen, die ganze Alleen säumen. Überall verzaubert ein exotisches Aroma die Luft.

Verzaubert scheint aber auch mancher Ort in Europa. Ein Schloss wie im Märchen vor einer grandiosen Alpenkulisse, Neuschwanstein, der Prachtbau Ludwigs II. von Bayern. Eine funkelnde und leuchtende Pracht vergangener Zeiten erwartet Sie auch in der Ca‘ d’Oro oder im Dogenpalast in Venedig. Oder bummeln Sie doch einfach durch das „Athen der Adria“, durch Dubrovnik. Oder bestaunen Sie auf Ihrer Reise durch Asien das Taj Mahal, nicht nur ein Mausoleum sondern ein Liebesbeweis aus Marmor und Edelsteinen. Oder erkunden Sie mitten im Dschungel die jahrhundertealte Kultur der Tempel von Angkor. Lassen Sie sich faszinieren von einem überwältigenden Symbol der Verehrung des Buddhismus, der Steinpyramide auf der Insel Java und kommen Sie mit auf eine Bergtour in das höchste Gebirge der Welt, dem Himalaya. Eine einsame mächtige mit Schnee bedeckte Gebirgskulisse präsentiert sich über einen Weg von 2800 km Länge mit den höchsten Erhebungen der Erde, unter ihnen der Mount Everest. Eine Gebirgswelt ganz anderer Art und ein Wechselspiel der Farben ist das Monument Valley mit seinen bizarren und magischen Felsformationen. Und erst der Panoramablick auf den Grand Canyon mit seinen im Laufe von vielen Millionen Jahren gebildeten roten Felsformationen, seiner kontrastreichen Landschaft, seinen endlos tiefen Steilwänden, dem reißenden Colorado sowie der bunte paradiesische Korallen- und Fischreichtum am Großen Barriereriff lässt Sie aus dem Staunen kaum herauskommen.

Fazit

Wo auch immer die Reise bei der Erkundung „Die geheimnisvollsten Stätten geschaffen von Mensch und Natur“ hinführt. Alles hätte verdient, erwähnt zu werden. Ob es die Träume auf der Seidenstraße vom Orient zum Okzident sind oder die eindrucksvolle Kulisse des roten Felsens Ayers Rock im Sonnenuntergang. „Die geheimnisvollsten Stätten geschaffen von Mensch und Natur“ heißt staunen und fasziniert sein von den schönen Beschreibungen wahrer Paradiese der Natur und unvergleichlicher Kulturstätten, begleitet von imposanten Aufnahmen und Panoramabildern. Ein wahrer Leckerbissen für die Sinne und Reiseträume.

Reader's Digest, Die geheimnisvollsten Stätten geschaffen von Mensch und Natur, Titel der französischen Originalausgabe: Trésors de la Terre, joyaux de l’Humanité, 368 Seiten, über 500 Fotos und Farbkarten, Format 23,0 x 30,2 cm, 2008 Reader’s Digest, Verlag Das Beste GmbH – Stuttgart, Zürich, Wien, Preis 49,90 Euro inkl. Versand (Deutschland/Österreich), ISBN 978-3-89915-478-8

© Soraya Levin


Reader's Digest

Soraya Levin: Politologin, freie Redakteurin und Rezensentin

Diese Seite drucken