Sie sind hier: Buch
Zurück zu: Rezensionen
Allgemein: Download Impressum Links Kontakt Sitemap

Suchen nach:

in Boston

Russell H. Greenan

Greenans in Boston spielender Kultklassiker von 1968 ist die tragikkomische Geschichte über einen auf der Klaviatur des Irrsinns spielenden psychopatischen Künstlers. Alfred Omega malt in der handwerklichen Tradition des 15. und 16. Jahrhunderts. Obwohl er begnadet wie Leonardo da Vinci ist, gelingt ihm nicht der künstlerische Durchbruch. Zwischen Malen und Hoffen träumt er sich in fremde Wirklichkeiten. "... und meine Bank im öffentlichen Park ist zu einem fliegenden Teppich geworden…; ich küsse eine Frau in Peru, fische im Bottmischen Meerbusen, bete in Katmandu…“
Der Kunstkritiker Victor Darius bricht in sein Leben ein, reißt ihn unwissend mit in einen Betrug hinein, zerstört seine Ehe und treibt einen seiner besten Freunde in den Selbstmord. Alfred Omegas Tagträume weichen nun den Alpträumen. Er erlebt ein Wechselbad von Gefühlen und Irrsinn. Er trifft Gott, hat Angst, fühlt sich verfolgt und leidet unter Zwangsvorstellungen. Vom allmählichen Größenwahn getrieben, ermordet er sieben Männer und Frauen aus Boston.

Fazit

Greenan erschafft mit dem Ich-Erzähler Alfred Omega eine Welt voller Fantasie und doch glaubhaft. Das alles soll in Boston passiert sein? Alfred Omega malt wie Leonardo da Vinci und doch beachtet ihn die Welt nicht. Außer – der Kunsthändler Victor Darius. „Sie haben eine Welt geschaffen, mein lieber Freund, eine ganze Welt, ja wirklich.“ Diese Welt nutzt Darius schäbigst aus. Alfred Omega fürchtet sich immer mehr vor der Wirklichkeit und flüchtet sich in seine eigene verzauberte Welt. Der Leser erlebt die emotionale Entgleisung des Ich-Erzählers, spürt das Wechselbad von künstlerischer Leidenschaft und Irrsinn.
In Boston? ist eine geistreiche psychoanalytische Skizze eines Künstlers, verpackt in eine erfrischend, prickelnde Mischung aus Krimi, Fantasie und genussvoller skurriler Prosa.

Russell H. Greenan, In Boston?, Originalausgabe erschien 1968 unter dem Titel „It Happened in Boston? bei Random House New York, Roman, mit einem Vorwort von Jonathan Lethem, aus dem Amerikanischen von Pociao, Leinen mit Schutzumschlag und Lesebändchen, 384 Seiten, € 22,80, München 2007, SchirmerGraf Verlag, ISBN 978-3-86555-045-3

© Soraya Levin



Abbildung: SchirmerGraf -

Gehe zu: Unten sind ein paar Typen Sieben Seiten der Wahrheit